Gebundener Ganztag

Unser neues Ganztagsangebot bietet mehr als Unterricht. Zu einem guten Ganztag gehören Arbeitsgemeinschaften, Förder- und Freizeitangebote, Bewegung, Spiel und Sport sowie kulturelle Angebote. Unsere Zusammenarbeit mit Jugendhilfe, Kultur, Sport und weiteren Partnern ist eine zentrale Grundlage unseres Konzeptes.

Im gebundenen Ganztag nehmen alle Schülerinnen und Schüler an den Ganztagsangeboten teil. Mit Aufnahme der Schülerinnen und Schüler in die gebundene Ganztagsschule wird die regelmäßige Teilnahme an den Ganztagsangeboten der Schule für sie verpflichtend.

Der Vorteile eines gebundenen Ganztagskonzeptes gegenüber herkömmlichen Übermittagsangeboten besteht darin, dass die Landesregierung zusätzliche Lehrerstellen und Personalkostenzuschüsse zur Verfügung stellt und somit eine qualitativ hochwertige Gestaltung dieser Zeiten ermöglicht.

Bei der konkreten Planung und Umsetzung werden außerschulische Partner eingebunden. Besonders wichtig ist uns, dass bei der Ausgestaltung der Angebote die Eltern und die Kinder und Jugendlichen beteiligt werden.

Konkret sieht der gebundene Ganztag in Verbindung mit dem „G 9 neu“-Konzept am Geschwister-Scholl-Gymnasium folgendermaßen aus:

•    an drei Tagen Unterricht von 8 bis 15 Uhr
•    Hausaufgaben werden weitgehend in den Ganztag verlagert
•    Hausaufgabenbetreuung erfolgt durch Fachkräfte
•    zusätzliche Förder-/Forderangebote
•    zusätzliche Qualifikationsangebote
•    zusätzlich freiwillige Angebote
•    Zeit für Freizeitaktivitäten außerhalb der Schule

 

 

Die Vorteile des Ganztags im Überblick:

  • sinnvolle pädagogische Angebote an drei Nachmittagen der Woche (verbindlich bis 15:00 Uhr, optional bis 16:00 Uhr).
  • stärkere individuelle Betreuung durch vertraute Lehrerinnen und Lehrer
  • individuelle Gestaltung der Ganztagszeiten.
  • zusätzliche Stellen für LehrerInnen und SozialpädagogInnen
  • bessere Raumausstattung (aktuell weiterer Ausbau der Mensa)