NRW stellt G8 auf den Prüfstand

Jetzt stellt auch die nordrhein-westfälische Landesregierung die verkürzte Schulzeit zum Abitur noch einmal auf den Prüfstand. Angesichts der Entwicklungen in anderen Bundesländern will sie sich vergewissern, ob die Verkürzung auf den achtjährigen gymnasialen Bildungsgang (G8) noch gesellschaftlicher Konsens ist.

Zur Klärung lade Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) Vertreter aus Schule, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zu einem Runden Tisch ein, kündigte die Staatskanzlei am Freitag in Düsseldorf an.


In NRW war die Schulzeitverkürzung von neun auf acht Jahre bis zum Abitur 2005 eingeführt worden. Dafür sollte Unterrichtsstoff gestrafft werden. Ob und wie das umgesetzt wurde, wird jetzt geprüft.

von dpa in MZ, 21.03.2014