22.12.2016

Moodle - Schulen Intern

Was ist Moodle bzw. ‚Schulen Intern‘?

Schulen-Intern ist die Kommunikationsplattform der städtischen Schulen in Münster. Sie basiert auf der Open-Source-Software Moodle, die weltweit in Schulen, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen erfolgreich eingesetzt wird. Ende 2016 gibt es rund 90.000 registrierte Moodle-Installationen mit über 70 Millionen Benutzern in mehr als 235 Ländern.

    Das Geschwister-Scholl-Gymnasium gehört zu zahlreichen anderen Schulen, die eine Moodle-Instanz zur eigenen Nutzung angelegt haben. Innerhalb dieser Instanz können Lehrer und Schüler Unterricht und Schulverwaltung in digitaler Form durchführen. Dazu werden Kursräume genutzt, die Lehrer*innen frei gestalten können. Auch der Vertretungsplan für das Geschwister-Scholl-Gymnasium ist über Moodle einsehbar.


Wie können wir am Geschwister-Scholl-Gymnasium ‚Schulen Intern‘ nutzen?

Um ‚Schulen Intern‘ nutzen zu können, benötigt man lediglich einen  Internetbrowser und einen Internetanschluss. Moodle wird auf einem Webserver ausgeführt, den der städtische IT-Dienstleister  citeq für uns betreut. Unsere Moodle-Instanz unter ‚Schulen Intern‘ ist somit von jedem internetfähigen Rechner erreichbar.


Welche Vorteile bietet Moodle?

Der größte Vorteil von Moodle ist, dass Lehrmaterialien und Informationen in digitaler Form bereitgestellt und abgerufen werden können. Dazu zählt auch der Vertretungsplan. Zudem können Benutzer von Moodle über verschiedene Wege miteinander kommunizieren, z. B. über das Mitteilungssystem, per E-Mail oder in einem Forum. Ferner werden Sie darauf vorbereitet, dass Moodle (oder vergleichbare Plattformen) an deutschen Universitäten weit verbreitet sind.

 

Wie logge ich mich ein?


https://www.schulen-intern.de/scholl/login/index.php 

(Empfehlung: Hinterlegen Sie ein Lesezeichen in Ihrem Browser!)

Die notwendigen Login-Daten sind identisch mit den Login-Daten zum pädagogischen Netz an der Schule (PC-Räume, Mediothek).

Jeder Schüler/jede Schülerin erhält bei Neuaufnahme an der Schule Zugangsdaten (Login+Passwort) ausgehändigt. Eine Passwort-Änderung im pädagogischen Netz wird grundsätzlich auch  für Moodle wirksam. Das Passwort kann allerdings nur im pädagogischen Netz geändert werden! Nach dem Login unter Moodle kann man den Kurs aufrufen, in den man von der Lehrkraft aufgenommen worden ist, bzw. man wird aufgefordert, sich dort einzuschreiben. Alle weiteren Details erklären die jeweils verantwortlichen Kursraum-Verwalter, also im Regelfall Ihre Kurs-Lehrer*innen oder Jahrgangsstufenleiter.

Anmerkung: Alle Oberstufenjahrgänge   verfügen  unter dem Kursnamen „Abitur 2018“ „Abitur 2020“ etc.  bereits über gemeinsame Kursräume , die  sukzessive mit wichtigen Informationen zur Oberstufenlaufbahn gefüllt  werden.

WICHTIG: Damit Moodle als verlässliche  Informationsplattform genutzt werden kann, ist es notwendig, dass jeder Nutzer unter „Profil ->  Profil bearbeiten“ eine gültige Email-Adresse hinterlegt, unter der er erreichbar ist. Man kann  bei diesem Eintrag die Email-Adresse verbergen lassen, wenn man diesen Datenschutz wünscht. ACHTUNG: Die Adressänderung wird erst wirksam, wenn in dem  angegeben Email-Postfach ein ‚Aktivierungslink‘ aufgerufen wird!

Man kann Sich selbstverständlich auch Emails auf das eigene Smartphone oder Tablet weiterleiten lassen. Jeder große Email-Anbieter bietet dazu eine komfortable App an. Seitens der Stufenleitungen wird verbindlich vorausgesetzt, dass Sie auf diesem Wege erreichbar sind.

Neu aufgenommene Schüler, die noch nie Login+Passwort erhalten haben, müssen dieses ggf. bei Herrn Ullwer erfragen (Raum 45 im  Verwaltungstrakt).

Wer sein Passwort vergessen haben sollte, muss sich ebenfalls  an Herrn Ullwer wenden. Das sollte möglichst die absolute Ausnahme bleiben!