04.10.2010

Kooperation Kunstakademie Münster

Am 27. Januar 2005 unterzeichnete der Rektor der Kunstakademie Münster Prof. Udo Scheel und der Direktor des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Heinz Beumer den ersten Kooperationsvertrag zwischen Kunsthochschule und Schule. Dem künstlerischen Profil wird damit an unserem Gymnasium ein besonderer Stellenwert beigemessen. Seit 2004 wird das Fach Kunst nun schon in der Oberstufe als Leistungskursfach angeboten und mit großer Resonanz belegt. Durch die Kooperationsvereinbarung soll der Austausch weiter intensiviert und ausgebaut werden und die die Schülerinnen und Schüler, im Besonderen der Oberstufe,  erhalten zusammen mit den Lehramtsanwärtern, eine Vielzahl von Möglichkeiten sich auszutauschen und zu bereichern. So heißt es in der Präambel des Vertrags, „dass der Kunst nicht nur hinsichtlich einer umfassenden Persönlichkeitsbildung, sondern auch im Hinblick auf die gesellschaftlich relevanten Wahrnehmungs- und Gestaltungsfähigkeiten eine allgemeine Bedeutung zukommt. Dieser allgemeinen Relevanz der Kunst soll im Kontext aktueller Umstrukturierungen und Neuorientierungen im gesamten Bildungswesen Geltung verschafft werden“. Der Kontakt der Schülerinnen und Schüler mit junger Kunst und jungen Künstlerinnen und Künstlern stellt dabei einen zentralen Aspekt dar.

  • Geführte jährliche Rundgangsbesuche in der Akademie durch Studierende
  • das Kennen lernen aktueller künstlerischer Positionen und freischaffender Künstler
  • Gedankenaustausch zum Thema Kunst zwischen Schülern und Studierenden
  • studien- und berufsvorbereitende Informationsgespräche zum Lehramt und zu künstlerischen Studiengängen
  • Mappenzeigungen und Mappenberatungen

ermöglichen es den Schülerinnen und Schüler einen erweiterten Blick in den künstlerischen Bereich aus erster Hand zu gewinnen.
Im Gegenzug wird den Lehramtsanwärterinnen und -anwärtern die Möglichkeit geboten im Verlauf der schulpraktischen Studien eigene Konzepte zu erproben und das Berufsfeld genauer kennen zu lernen. Dabei versteht sich die Zusammenarbeit zwischen Kooperationsschule und Kunstakademie Münster als Modellversuch für eine Schul-Hochschulkooperation mit einem offenen, permanent weiterzuentwickelnden konzeptuellen Rahmen.

Am 5.11.2008 ist die Kooperation dauerhaft besiegelt worden (s. Presse)