Ab in den Wald – Grundschüler auf Spurensuche im Wald

Am Dienstag, den 9. Oktober und am Mittwoch, den 31. Oktober 2007 unternahmen Grundschüler der Paul-Schneider-Grundschule bzw. der Grundschule am Kinderbach eine ausgiebige Untersuchung eines Waldstückes in der Nähe der Von-Humboldt-Straße.
Jeweils zwölf Schülerinnen und Schüler der Grundschule wurden dabei von insgesamt sechs Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Biologie der Jahrgangstufe 13 unterstützt.

Somit machten sich die Grundschüler in Zweier-Gruppen auf, um an insgesamt sieben Stationen mehr über den Waldaufbau, die darin zu findenden Spuren sowie die vorkommenden Pflanzen und Tiere zu untersuchen. Dabei wurden, wie es sich für einen Naturwissenschaftler gehört, die wesentlichen Ergebnisse von den Schülerinnen und Schülern in ihrem erhaltenen Arbeitsbuch festgehalten.
Insgesamt zeigte sich nicht nur das Wetter von seiner sonnigen Seite, sondern auch alle Beteiligten empfanden den Vormittag als eine Bereicherung, die man weiterempfehlen kann.

Der Gedanke hinter dem Projekt

Im Vordergrund dieses Vormittages steht die naturwissenschaftliche Förderung.

Der Wald bietet sich für eine Freilanduntersuchung sehr gut an. Da Kinderhaus ein sehr grüner Stadtteil ist, gehört er für die Schülerinnen und Schüler zu ihrem alltäglichen Umfeld. Dennoch ist es häufig erstaunlich, was man alles finden kann, wenn man im Wald genauer hinschaut. „Was ist das?“ und „habe ich noch nie gesehen!“ sind nach einiger Zeit zu hören. Ein Arbeitsbuch und die betreuenden Experten helfen bei der Beantwortung der Fragen. Da die Schülerinnen und Schüler das Arbeitsbuch behalten können, haben sie die Möglichkeit auch in der Freizeit als „Forscher“ tätig zu sein und ihre „Erkenntnisse“ Familie und Freunden zu präsentieren.

Dies sorgt auch außerhalb der Schule für Erfolgserlebnisse und führt vielleicht dazu öfter mal genauer hinzuschauen.

Falls ihre Grundschule Interesse haben sollte, melden sie sich doch bei unter 0251-211028 oder schicken sie eine Email  an scholl-gy@stadt-muenster.de. Ihr Ansprechpartner ist Friedhelm Ellenbracht.