News

< Ver-SCHOLL-ene Stratosphären-Sonde wieder zurück am SCHOLL
07.05.2018 16:11 Alter: 19 min

Gemeinschaftsgefühl mal anders

Bubble-Ball Turnier für die 7. Klassen


Gemeinsam mit unserem Paten, dem SC Preußen Münster, eine Aktion für unsere Schule zu planen, ist unser erklärtes Ziel als Schule ohne Rassismus/Schule mit Courage. Aber nur Fußball spielen? Das war uns zu langweilig. Darum haben Herr Förster, Herr Karsten und Frau Engemann – unter tatkräftiger Mitwirkung von Herrn Groß-Bölting – ein BubbleBall-Turnier für alle siebten Klassen organisiert. Dank dem Unternehmen Mister Neo konnten wir problemlos 10 Bubbles ausleihen und unsere Nachbarschulen überließen uns freundlicherweise die gesamte Halle A für unser Bubble-Ball Turnier. Glas Niggemann sorgte für Abwechslung in den Spielpausen: Die super Glas-Torwand sorgte nicht nur bei den Preußen-Spielern für Spaß spannende Wettkämpfe. Um 10 Uhr starteten unsere 70 energiegeladenen Siebtklässler*innen in der Sporthalle. Nach ein paar gemeinsamen Aufwärmspielen rollten ab 11 Uhr die ersten Bubbles. Schon nach der ersten Runde waren alle k.o. und konnten es kaum erwarten weiter zu spielen.  Fußballer*innen, ebenso wie eigentlich sport-unlustige Schülerinnen und Schüler hatten Riesenspaß in den Bubbles, und auf einmal war es überhaupt nicht mehr wichtig, mit und gegen wen man spielt, ob man den Ball trifft oder selbst zum Ball wird, und wer am schnellsten im Tor ist (als Spieler oder als Ball).

Um 13 Uhr waren dann endlich die Spieler von Preußen Münster da – ein besonderes Erlebnis, die beiden Profis Moritz Heinrich und Stéphane Tritz bei uns zu haben; beide haben sich echt Zeit für die Kids genommen, Autogramme verteilt, ihnen Rede und Antwort gestanden und vor allem mit ihnen Torwandschießen gemacht (Bubble Ball wollten sie nicht vor Zeugen ;-) …. Da kneifen dann selbst die Profis).

Mittags waren dann alle Schülerinnen und Schüler zusammen in der Mensa essen – Danke an Frau Freitag und Team, dass wir mit 70 Leuten gleichzeitig um Essen kommen durften! 

Das Fazit: Ein toller Vormittag für unsere Siebtklässler*innen!