Aktuelles

Mathewerkstatt

In der Mathe-Werkstatt fand in diesem Jahr das Projekt „Tensegrity-Objekte bauen“ statt. Wir konstruierten stabile 3-dimensionale Körper, die nur aus Stäben und Fäden bestehen. Im vorherigen Projekt hatten wir uns gleich zwei Themen gewidmet: „Mit dem Lineal die Kurve kriegen“ und „Just 4 fun“. Mathematik zum Anfassen wird dabei wörtlich genommen: Mit Begeisterung werden die Modelle am Computer entworfen und im Werkraum mit Pinsel, Hammer und Säge fertig gestellt. Regelmäßig können die Produkte der Schüler in der Mathe-Ausstellung bestaunt werden.  Dass Mathematik so richtig Spaß macht, kann man sich leicht vorstellen. Besuchen Sie uns am Tag der offenen Tür im Frühjahr und entdecken Sie die Schönheit der Mathematik mit ihren vielfältigen Möglichkeiten und immer wieder überraschenden Einblicken in die Welt der Zahlen und Formen.

<cite>Teilnehmer des letzten Mathewerkstatt-Projekts präsentieren stolz ihre selbst gebauten Tensegrity-Objekte</cite>

Mathematik-Wettbewerbe

Seit 15 Jahren beteiligen sich Schülerinnen und Schüler unserer Schule regelmäßig und erfolgreich an der Mathematik-Olympiade, die als landesweiter Wettbewerb in mehreren Runden (Schulrunde, Stadtrunde, Landesrunde) ausgetragen wird.
Außerdem nimmt die Schule alljährlich am Känguru-Wettbewerb teil, an dem interessierte Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen mitmachen (www.mathe-kaenguru.de).

Fachkollegen
Zur Fachschaft Mathematik gehören an unserer Schule folgende Kolleginnen und Kollegen: K. Weidmann, G. Langen, T. Ludwig, F. Rahner,  J. Ullwer, B. Walker, R. Carrie, T. Hansen, J. Karsten, D. Janke, R. Cyrus

Unterricht
Die Jahrgangsstufenteams arbeiten auf der Grundlage der Richtlinien und Lehrpläne des Kultusministeriums und des gemeinsam entwickelten schulinternen Curriculums.
Schülerinnen und Schüler sollen im Mathematikunterricht Erscheinungen aus Natur, Gesellschaft und Kultur mithilfe der Mathematik wahrnehmen und deuten können, die zugrundliegende mathematische Struktur verstehen und in Sprache, Symbolen und Bildern anwenden können. Die mathematische Grundbildung hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler dazu zu befähigen, mathematisches Wissen entwickeln und Probleme allein, aber auch gemeinsam mit anderen lösen zu können.
Mathematik wird als Kernfach von der Klasse 5 bis zur Jahrgangsstufe Q2 unterrichtet. Im 2. Halbjahr der Jahrgangsstufe 8 wird eine Lernstandserhebung durchgeführt. Sie soll eine Vergleichbarkeit des erreichten Lernniveaus auf Landesebene ermöglichen. Diesem Zweck dienen auch die  zentralen Klausuren am Ende der Einführungsphase in den Fächern Mathematik und Deutsch.
In der Oberstufe wird das Fach Mathematik in der Einführungsphase und in den Jahrgangsstufen Q1 und Q2 je nach Neigung in Grund- und Leistungskursen unterrichtet. Für Schüler anderer Schulformen, die in die Oberstufe des Gymnasiums aufgenommen werden, wird ein Angleichkurs angeboten.

Lehrbücher
Die Jahrgangsstufen 5 bis 9 arbeiten mit dem Mathematikbuch „Elemente der Mathematik“ aus dem Schroedel-Verlag, ebenso die Kurse der Einführungsphase und die Grundkurse in der Q1 und Q2. Die Leistungskurse der Oberstufe arbeiten mit dem Lehrwerk „Lambacher-Schweizer“ (Klett-Verlag).

Förderung
Neben der selbstverständlichen individuellen Förderung gibt es Angebote in der Lernwerkstatt von der Klasse 5 bis zur Klasse 9, den Angleichkurs in der Stufe EF und Einzelbetreuung durch Schüler höherer Jahrgangsstufen.

Arbeitsgemeinschaften, Projekte, Wettbewerbe

Regelmäßig findet in der Jahrgangstufe 5 eine Mathe-AG statt, die sich an mathematisch besonders begabte Schülerinnen und Schüler wendet.

Mathematik-Werkstatt
In dieser Forscherwerkstatt wird in Projekten Mathematik „anfassbar“ gemacht.

Mathematik-Olympiade
Seit 15 Jahren beteiligen sich Schülerinnen und Schüler unserer Schule regelmäßig und erfolgreich an der Mathematik-Olympiade, die als landesweiter Wettbewerb in mehreren Runden (Schulrunde, Stadtrunde, Landesrunde) ausgetragen wird.