Zum Inhalt springen

450 gebrauchte Handys für Artenschutz-Projekt des Allwetterzoo Münster

| Gesellschaft

Der Differenzierungskurs Wirtschaft/Politik engagiert sich zu Gunsten des Artenschutzes in Kambodscha

Das ist erfolgreiches Engagement: Die Schüler*innen des Differenzierungskurses Wirtschaft/Politik (Jgst. 9) sammelten binnen kurzer Zeit 450 alte Handys und Tablets von ihren Mitschüler*innen und Eltern ein. Mit dieser Sammelaktion unterstützen die Schüler*innen das vom Allwetterzoo Münster getragene Artenschutzprojekt Angkor Centre for Conservation of Biodiversity (ACCB) in Kambodscha.

Am 2. Mai 2019 besuchte der Kurs den Allwetterzoo Münster und überreichte seine Spende. Dr. Philipp Wagner, Kurator für Forschung & Artenschutz im Allwetterzoo Münster, nahm die 450 gebrauchten Handys unterschiedlichen Zustands begeistert entgegen und freute sich sehr über so viel Engagement für den guten Zweck: „Die gesammelten Handys werden durch unseren Kooperationspartner verwertet und der daraus erzielte Erlös fließt direkt in die Arbeit des ACCB vor Ort.“ Der ACCB, so Wagner, sei ein vom Allwetterzoo Münster getragenes Artenschutzzentrum, das als eines der ersten Projekte dieser Art mit viel Expertise und Leidenschaft zum Erhalt der kambodschanischen Tierwelt und der Artenvielfalt beitrage. Neben der Arbeit vor Ort stellten die Beschaffung der finanziellen Mittel und die Steigerung des Bekanntheitsgrades des ACCB sowie des Bewusstseins der breiten Öffentlichkeit für Artenschutz laut Philipp Wagner besondere Herausforderungen dar. Daher hat der Allwetterzoo Münster die Handysammelaktion ins Leben gerufen.

Auf diesem Weg wird die fachgerechte Entsorgung der Geräte bzw. Aufbereitung der Rohstoffe durch ein Fachunternehmen sichergestellt und die Umwelt nachhaltig geschont. Gleichzeitig erhält der Zoo für jedes gespendete Handy einen Obolus. Die auf diesem Weg gesammelten Gelder fließen zu 100% in das ACCB und unterstützen somit die Arbeit der rund 30 Mitarbeitenden vor Ort. Die Verknüpfung zwischen dem alltäglichen und stets präsenten Gebrauchsgegenstand Handy und dem Artenschutz macht auch diejenigen aufmerksam, welche sich bislang noch nicht mit dem vielseitigen Thema der Naturschutzprogramme beschäftigt haben.

Kursleiter Dr. Matthias Heeke ist sehr stolz auf seine Schüler*innen und betonte das „außerordentliche Engagement und den hohen Ehrgeiz“, mit dem das Team über die Schulgrenzen hinaus alte Handygeräte gesammelt hat. Auf die Frage an den Kurs nach dem Grund, für dieses Projekt zu sammeln, hieß es einstimmig, dass die vom Allwetterzoo Münster durchgeführte Sammelaktion für alle das spannendste der zur Auswahl gestandenen Projekte gewesen sei. Von Münster aus die „tolle Arbeit des ACCB“ zu unterstützen, sei eine „gute Sache“, so die Schüler*innen.

Dr. Philipp Wagner belohnte das große Engagement der Geschwister-Scholl-Schüler mit einer exklusiven Führung durch das in seiner Form einzigartige und nicht öffentlich zugängliche Internationale Zentrum für Schildkrötenschutz (IZS) im Allwetterzoo Münster. Nach einer Gesprächsrunde, in der sich die Kursteilnehmer mit dem Kurator über Zoologie, Artenschutz und berufliche Orientierung austauschten, genossen die Schüler*innen einen abschließenden Spaziergang durch den Zoo.

Zurück
Handy_sammelprojekt_2019.jpg
Der Diff-Kurs Wirtschaft bei der Übergabe der gesammelten Handys. (Foto: Allwetterzoo Münster)