Zum Inhalt springen

Fair Mobil – Klasse 6a und 6c üben sich in Teamgeist und Konfliktlösungen

| Gesellschaft

Schule anders erleben – das ist der Anspruch des Programms „Stark im MiteinanderN“, das partnerschaftlich von der Westfälischen Provinzial Versicherung, dem Jugendrotkreuz Westfalen- Lippe, der Schulpsychologischen Beratungsstelle sowie dem asb entwickelt wurde.

Am Freitag, den 22.03, konnten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 6c neue Erfahrungen in spannenden Erlebnispacours sammeln.

Bedrohung, Mobbing und soziale Ausgrenzung sind Ausdrucksformen, die das Schullebeben stark belasten können. Das Fair Mobil stellt etwas dagegen und liefert ein vielschichtiges Angebot, das in Gruppen durchgeführt wird. Es wird die Möglichkeit geboten, gemeinsam Aspekte positiven sozialen Verhaltens zu erleben.

Kooperative Fähigkeiten in spannenden Situationen waren gefragt. Das konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c bei der Station „Wippermann“ erfahren. Bei einer Station hing Jonne in einem Klettergurt an einem langen Seil. Julia, Jasper, Adam und Georgia mussten nun den angebundenen Wippermann durch unterschiedlich starkes Ziehen am Seil hoch und runter lassen, so dass dieser einen Turm aus Holz bauen konnte.

Das war ein toller Tag, da waren sich die Schülerinnen und Schüler einig.

 

Zurück
fairmobil_1.jpg
Gemeinsam sind wir stark: Diese Erfahrung machten Isidora, Sila, Phil und Samir aus der 6a. Denn nur wenn alle zusammenarbeiten und ihre Kraft einsetzen, konnte Phil auf dem „laufenden A“ stehen und sogar eine kleine Strecke in der Turnhalle zurücklegen.
fairmobil_2.jpg
Einmal die Perspektive wechseln konnten die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Pädagogik, die eine wichtige Aufgabe bei der Durchführung der Stationen übernahmen.