Skip navigation

Global Heroes – Heldinnen und Helden aus Afrika

| Allgemein

Schüler stellen in der Stadtbücherei aus

19 Schülerinnen und Schüler des Kunstgrundkurses der Jahrgangsstufe 11 des Geschwister Scholl Gymnasiums widmeten sich in einem ethnologischen Unterrichtsprojekt "Global Heroes – Heldinnen und Helden aus Afrika", weil der oft als "verkannter Kontinent" bezeichnete Erdteil auch im Unterricht selten auftaucht. Mit viel Engagement und Kreativität haben die Schüler eine Ausstellung mit Bild- und Textporträts von sieben afrikanischen Persönlichkeiten zusammengestellt, die bis zum 5. Oktober in der Stadtbücherei zu sehen ist.

Die porträtierten Frauen und Männer mit ganz unterschiedlichen Biographien kommen aus verschiedenen afrikanischen Ländern. Einige von ihnen besitzen über ihre Landesgrenzen hinaus in ganz Afrika Kult-Status. Im Nachbarkontinent Europa, sind sie wenig bekannt.

Die Schülerinnen und Schüler präsentieren anschaulich ihre Heldinnen und Helden aus Afrika, die sich in herausragender Weise für ein besseres Leben, für Völkerverständigung und eine gerechtere Welt einsetzen oder eingesetzt haben. Die Ethnologin und Projektleiterin Marita Samson hat das Unterrichtsprojekt und die Ausstellung zusammen mit der Kunstlehrerin Stephanie Daume, dem Ethnologen Dr. John Combey und den Kunst-Schülern in die Tat umgesetzt. Ergänzt wird die Ausstellung von einer umfangreichen Auswahl an Literatur, Musik und Filmen aus der Stadtbücherei. Am 17. Oktober gibt es zu den Global Heroes aus Afrika auch einen Radiobeitrag im VHS-Bürgerfunk (Infos unter: www.muenster.org/checkpointafrika).

Presseamt der Stadt Münster

Back
94926P.JPG
Wangari Maathai