Zum Inhalt springen

Musik

Musik ist mehr als ein Fach – Musik macht Freude, überwindet Grenzen, schafft Gemeinschaft und macht das Schulleben lebendig!

Deshalb ist das eigene Singen und Musizieren ein zentraler Baustein des Musikunterrichts am Geschwister-Scholl-Gymnasium, von Anfang an. Sowohl unerfahrene als auch musikalisch vorgebildete Schüler*innen kommen hierbei auf ihre Kosten. Gemeinsam kommen die Schüler*innen mit musikalischen Phänomenen und Strukturen in Kontakt und lernen, sich hierüber auszutauschen. Sie lernen Musik als eine ganz eigene Kunst- und Ausdrucksform kennen und reflektieren ihre Hörerfahrungen. Dabei werden immer Bezüge zur eigenen Lebenswelt hergestellt.

Schüler*innen, die bereits ein Instrument spielen, sind herzlich eingeladen, sich hiermit einzubringen! Je nachdem, mit welchen Instrumenten und Vorkenntnissen die Schüler*innen zu uns kommen, bestehen Möglichkeiten des Zusammenspiels sowohl im Rock-/Pop- als auch im klassischen Bereich. Dies kann sowohl projektweise im Rahmen vonSchulveranstaltungen (z.B. „Sounds of School“) als auch in Form längerfristig angelegter Ensembles/Bands im Nachmittagsbereich realisiert werden.

Es besteht an der Schule auch die Möglichkeit, ganz neu mit dem Erlernen eines Instrumentszu beginnen. Das Programm „Kinderhaus rockt“, das in der 6. Klasse in Zusammenarbeit mitder Westfälischen Schule für Musik angeboten wird, hält verschiedene Band-Instrumentedafür bereit (siehe unten).

Musiklehrkräfte

Frau Bergin, Frau Dr. Münder, Frau Klein, Herr Kiepe, Frau Zejewski (Vertretung)

Pausensingen

Für die Schüler die Klassen 5-7 findet zweimal pro Woche ein offenes Chor-Angebot in der Mittagspause statt (13.00 – 13.30 Uhr). Denn Singen tut gut! Die Teilnahme ist freiwillig und erfordert keine Anmeldung.

Sounds of School

Bereits seit 2004 erklingen jedes Jahr im Herbst imPädagogischen Zentrum des Schulzentrums die "Sounds of School": Schülerinnen und Schülergruppen erhalten die Gelegenheit, ihre musikalischen Künste in einem Konzertkontext vor großem Publikum vorzustellen. Dabei sind Gesangsvorträge und Improvisationen aus dem Bereich Pop oder Jazz ebenso willkommen wie klassische Instrumentalbeiträge am Klavier oder an der Geige und Hip Hop-Performances – denn Musik ist genauso vielfältig wie die Talente unserer Schülerschaft! Die Organisation des Konzerts wird jedes Jahr aufs Neue erfolgreich von Schüler*innen der Jahrgangsstufe 11 (EF) durchgeführt. Begleitet werden sie dabei von Herrn Kiepe.

Lerne ein Band-Instrument! - Kooperation mit "Kinderhaus rockt"

Ein weiteres Highlight des musikalischen Schullebens liegt bereits ganz am Schuljahresbeginn: Dozent*innen der Westfälischen Schule für Musik spielen im Pädagogischen Zentrum auf und laden unsere Sechstklässler*innen ein, ein Jahr lang ein Bandinstrument wie Keyboard, Bass, Gitarre, Schlagzeug oder auch Gesang zu lernen.
Die Kooperation mit der Westfälischen Schule für Musik ist in den Ganztag integriert und ohne Kosten verbunden, damit das Erlernen eines Instruments nicht an zeitlichen oder finanziellen Komponenten scheitert. Das einzige, was die Schüler*innen mitbringen müssen, ist Motivation – aber an der fehlte es bisher nicht!

Beethoven- Projekt

Am 16. Dezember 2019 beginnt das offizielle Jubiläumsjahr anlässlich des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven. Schirmherr ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Unter der Dachmarke „BTHVN2020“ werden rund 300 Projekte mit tausenden Veranstaltungen realisiert. Eines davon bei uns am Geschwister-Scholl-Gymnasium. Realisiert wird das Projekt in Zusammenarbeit mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Landesmusikakademie Heek. Schüler*innen der Einführungsphase werden sich ab Januar 2020 unter der Leitung von Lehramtsstudierenden (Fachbereich Musik der WWU) dem Komponisten unter verschiedenen Fragestellungen annähern. So wird zum Beispiel zu klären sein, wie objektiv das heute gängige Beethovenbild eigentlich ist und inwiefern er als ein „Superstar“ verstanden werden kann. Die völlige Taubheit (und daraus resultierende soziale Isolation), unter welcher der Komponist in seinen letzten Jahren litt, soll für die Schüler*innen auch sinnlich greifbar gemacht werden. Die Arbeitsergebnisse des Projekts sollen im Sommer 2020 präsentiert werden.

Singend zum Abi: Vokalpraktischer Kurs in der Qualifikationsphase

Bei ausreichendem Interesse auf Schülerseite richtet die Musikfachschaft einen Vokalpraktischen Kurs für Schüler*innen der Qualifikationsphase ein, der auch in die Abiturleistung einrechnet werden kann. Die Arbeitsergebnisse des Kurses werden dann zum Schuljahresende in kleinen Konzerten der Schulgemeinschaft präsentiert, wie zuletzt bei einem "Summer Jam" im Juni 2019. Voraussetzung ist es neben der engagierten Mitarbeit auch die Bereitschaft, das ein oder andere Mal auch mal etwas länger zu proben als es im Stundenplan steht…

 

 


Schulinterne Lehrpläne (Musik)