Sport

Allgemeine Organisation

In der Sek. I wird der Sport dreistündig, in den Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 zweistündig unterrichtet. Schwimmunterricht wird in den Jahrgangsstufen 5, 7 und z. T. auch in der Jahrgangsstufe 9 epochal erteilt. In der Sek. II wird der Sportunterricht in allen Jahrgangsstufen dreistündig erteilt. Aufgrund der sehr guten baulichen Voraussetzungen ist eine breite Basis für den Schulsportunterricht, für außerunterrichtliche Aktivitäten und vielfältige Kooperationsmöglichkeiten mit benachbarten Sportvereinen gegeben.  

Allgemeines Konzept

Der Sportunterricht findet im Rahmen des Schulprogramms insofern seinen Stellenwert, da er über den Schwerpunkt der Körperlichkeit das ganzheitliche Konzept der schulischen Erziehungsintentionen komplementiert, wobei das Bewegungslernen unter dem Leitmotiv „Lernen lernen“ eingebunden ist. Somit ist der Sport ein wesentlicher Eckpfeiler bei dem Programm „Schule in Bewegung – Bewegung in der Schule“. Hieran lässt sich der Stellenwert des Schulsports in der Entwicklung und Förderung der Schüler festmachen. Dieses zeigt sich gerade auch durch die an der Schule angebotenen Sport-Arbeitsgemeinschaften, die durch das Engagement der Sportlehrer ermöglicht werden. In den Bereichen Badminton, Handball, Basketball, Rugby, Synchronschwimmen, Wasserspringen, Wasserball, Kanu und Schach werden Jahrgangsstufenübergreifende Arbeitsgemeinschaften angeboten; im Fußball und in Gymnastik/Tanz findet eine alterspezifische Differenzierung statt, im Volleyball wurden wegen des starken Zulaufs drei altershomogene Gruppen gebildet.

Gerade auch die Einrichtungen für eine aktive Pausengestaltung werden von den Schülerinnen und Schülern begeistert angenommen. Hierzu zählen ein in den Schulhof integrierter Bolzplatz, mehrere Basketballanlagen und Tischtennisplatten; durch Hecken umsäumte kleinere Rasenflächen wird eine individuelle Pausengestaltung ermöglicht. Besondere Erfahrungen können in der Erlebnislandschaft rund um die sogenannte „Bastion“ gemacht werden. So wird durch einen sinnvollen Wechsel von aktiven Pausen und Unterricht den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu Bewegungsaktivität und auch ruhigen Entspannung gegeben. Dieses Pausenkonzept wird von der gesamten Fachschaft getragen.

Sportstätten der Schule und ihre Ausstattung

Die Schule verfügt über:

  • eine Zwei- und über eine Dreifachturnhalle
  • zwei Aschenplätze (normale Fußballfelder)
  • drei nebeneinanderliegende Rasenplätze (Große Wiese, ca. 18O m x 100 m)
  • drei Tartanplätze (mit Spielfeldern für BB, HB, VB, TE)
  • vier Kleinfeldfußballfelder
  • vier Speckbrettplätze
  • eine Reihe unterschiedlicher Freisportanlagen
  • Nutzung eines Hallenbades (in unmittelbarer Nähe der Schule)  

Es fehlt in unmittelbarer Schulnähe lediglich eine normierte 4OO m - Bahn. Von den räumlichen Voraussetzungen her und der Ausstattung mit Geräten könnten alle Bewegungsfelder/Sportbereiche in den Schulsport einbezogen werden.  

Sonstige Ausstattungsmerkmale:

Trimmpfad, Gelände/Wald für Dauerläufe, Bootshaus mit Kajaks und Kanadiern, Inline-Skates im Klassensatz, Kletterausstattung

Kooperation mit Sportvereinen im Umfeld der Schule

  • Westfalia Kinderhaus – FB, TT, VB-Mädchen, VB-Jungen projektiert
  • Gesundheits- und Fitness-Studio
  • UBC Münster – BB
  • TC Union – Tennis
  • SC Sprakel – FB, LA, TE
  • Golf Club Wilkinghege und Aldruper Heide
  • Reit- und Fahrverein Münster- Sprakel ( Voltigieren)
  • Rugby-Tourists Münster
  • Schwimmvereinigung Münster

Die Kooperation besteht im wechselseitigen Austausch von Übungsangeboten  sowie den entsprechenden institutionellen und personellen Voraussetzungen. Im Reit- und Fahrverein Münster- Sprakel existiert eine Gruppe von Schülerinnen, die in Sprakel das Voltigieren durchführen, in unserer Sporthalle die Konditionsgymnastik sowie die für das Voltigieren notwendigen turnerischen Grundlagen einüben bzw. festigen. Schuleigene Arbeitsgemeinschaften trainieren mit der SV 91 unter Anleitung der Vereinstrainer Wassersportarten. Dem UBC Münster werden aus dem Schülerpotential unserer Schule regelmäßig junge Talente zugeführt, ähnliches trifft auf den Verein Westfalia Kinderhaus zu.  

Zusätzliche Sportveranstaltungen der Schule

  • Zusammenarbeit mit der Universität Münster (Schulsporttag, Tages- und Blockpraktika)
  • Solidaritätsläufe
  • Klassenfahrten und Exkursionen mit sportlichen Charakter (Skifahrten in der Jahrgangsstufe 9 und Ausdauerexkursion für die Oberstufe)
  • Schulsportfeste mit Aktivitäten unterschiedlichster Ausprägungen
  • Begleitende Aktivitäten im Rahmenprogramm bei Vereinsspielen (USC)
  • Teilnahme an Schulvergleichswettkämpfen im Sport nach folgenden Leitlinien/Gesichtspunkten: BB und TT unter erfolgsorientierten Leistungsaspekten/ Konzepten VB, HB, FB, BD, TE usw. primär nach leistungsbezogenem Breitensportkonzept  


Skifahrt Ultental 2010